Änderung von Punktabzügen bei Verbindungsabbruch

Mau Mau Palast NewsMau Mau Palast hat heute über ihren Blog eine wichtige Änderung in der Bewertung von Verbindungsabbrüchen und deren Sanktionierung durch Punktabzug bekannt gegeben.

Die wichtigsten Änderungen in aller Kürze:

 

  • Ein Verbindungsabbruch, oder ein Tisch verlassen, wird nicht wie bisher, durch doppelten Punktabzug nach Ende der laufenden Runde, sondern erst nach Ende des gesamten Tisches bestraft. Der Spieler hat somit länger die Möglichkeit, an den Tisch zurückzukehren. Dies ist insbesondere bei häufiger vorkommenden Abbrüchen bei mobilen Verbindungen vorteilhaft.
  • Die gewonnenen oder verlorenen Punkte von ‚Frei‘, dem einspringenden ‚Computer‘-Ersatzspieler, werden ab jetzt sowohl den verbliebenenen anwesenden Spielern, als auch dem abwesenden Spieler gutgeschrieben oder abgezogen.
  • Um Betrug vorzubeugen, wird ein vorzeitiges Verlassen an Tischen mit der Sonderregel ‚Idioten-Mau Mau‘ nun deutlich härter bestraft. Wenn ein Spieler den Tisch vorzeitig verlässt, wird nicht nur seine letzte Runde, sondern auch alle Minuspunkte der verbliebenen Runden abgezogen!

[Hier geht es zum Original-Blogbeitrag auf spiele-palast.de]

 

Während ich den letzten Punkt zu ‚Idioten-Tischen‘ ausdrücklich begrüße und für überfällig hielt, bleibt abzuwarten, wie sich die anderen Regeländerungen in der nächsten Zeit auswirken. Vom ersten Eindruck her finde ich die neue Regel, dass dem abwesenden Spieler in Zukunft die Punkte des ‚Computer-Ersatzspielers‘ gutgeschrieben werden, zumindest hinterfragenswert…

Warten wir ab, was die Regeländerungen bewirken werden.

So long… Gut Blatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.